Conversational Testing

-> zum BOTwiki - Das Chatbot Wiki

Conversational Testing ist ein Teil des Conversational Designs, welcher beim Erstellen der Conversational Map bzw. des Conversation Flows zum Tragen kommt. Denn hier werden Gesprächsstränge des Chatbots ausformuliert und in einer echten Konversation nachgespielt. Primär werden dabei die so genannten Happy Paths getestet, um die Tragfähigkeit des Szenarios zu bestätigen. Das Testing könnte folgendermaßen aussehen:

Vorgehensweise beim Conversational Testing

  1. Zwei Gesprächspartner finden sich als Tester zusammen. Einer repräsentiert den Chatbot und einer den User.
  2. Ein Gesprächsstrang aus der Conversational Map wird zum Testen festgelegt.
  3. Die Testperson taucht in die Persönlichkeit des Chatbots ein.
  4. Die Testpersonen setzen sich Rücken an Rücken.
  5. Die Rolle des Nutzers versucht ein bestimmtes Problem mit dem Chatbot zu lösen und der Partner versucht so zu antworten, wie der Chatbot es tun würde.
  6. Das Gespräch wird aufgenommen und transkribiert.
  7. Die Konversation wird gegebenenfalls überarbeitet und somit optimiert.

Ziel

Ziel des Conversational Testing ist es die Konversation so natürlich wie möglich mit dem User zu gestalten. Beim Conversational Copywriting werden unter Berücksichtigung der Chatbot Tonalität die Nachrichten zwar formuliert, allerdings ist es schwer ein Gefühl dafür zu bekommen, ob dies einer natürlichen Konversation entspricht. Conversational Testing kann zum Beispiel komplexe Formulierungen oder zu verschachtelte Sätze aufdecken.

Denn es gilt: Ein Mensch will in einem Chat genauso schreiben, wie er auch mit seinen Mitmenschen kommuniziert.

Eine weitere Möglichkeit, um die Tragfähigkeit eines Chatbots zu testen ist die Wizard of Oz Methode.

> Zurück zum BOTwiki - Das Chatbot Wiki