BOTfriends Persona Canvas

Die Zielgruppen eines Chatbots sind so vielfältig, wie die möglichen Einsatzgebiete von künstlicher Intelligenz. Um bei der Entwicklung deines Virtual Assistants nicht den Fokus zu verlieren, soll dir das BOTfriends Persona Canvas dabei helfen, tiefgreifende und ausgearbeitete Personas zu erstellen und deinen Chatbot dadurch noch besser an zukünftige Nutzer:innen anzupassen.

Wer seine Zielgruppe kennt, kann sich sowohl bei Designentscheidungen, als auch im Entwicklungsprozess einen großen Vorteil verschaffen und die Kundenzufriedenheit steigern. Personas können deinem Team helfen, sich auf echte User Needs zu fokussieren und der bisher anonymen Zielgruppe eine Persönlichkeit verleihen. Ihr größter Wert liegt jedoch in der Bereitstellung einer gemeinsamen Kommunikationsbasis.

Know your target audience with the BOTfriends Persona Canvas


Welchen Nutzen bietet mir das BOTfriends Persona Canvas?

Das Ziel des Persona Canvas ist es, dir einen Leitfaden oder Framework bereitzustellen, wie du einen an deine Zielgruppe angepassten Chatbot entwerfen kannst. Hierfür gilt es eine gemeinsame Basis für dein Team zu schaffen und die Eigenschaften und Bedürfnisse der zukünftigen User zu analysieren, zu verstehen und zum Vorteil zu nutzen.

Der Entwurf einer Persona ist ein zeitaufwändiger Prozess, der mit viel Liebe zum Detail gestaltet werden kann. Die Schwierigkeit dabei ist es, nicht den Fokus auf die wesentlichen Informationen und Eigenschaften der Persona zu verlieren. Mit Hilfe des Persona Canvas kannst du anhand eines Templates verschiedene Fragen zu deiner Zielgruppe beantworten.

 

Um was geht es in diesem Beitrag?

Gemeinsam werden in unserer zweiteiligen Serie mit Hilfe des BOTfriends Persona Canvas eine fiktive Persona zur Veranschaulichung erstellen. Das Canvas ist in 10 Bereiche aufgeteilt:

Teil 1:

  • Platz für ein Foto deiner Persona
  • Demographische Daten
  • Characteristics – Schlagwörter zu den Eigenschaften deiner Persona
  • Passendes Zitat auswählen
  • Personality – Interessen, Motivation und Frustrations-Punkte

Teil 2:

  • Biography & Background Story
  • Values / Goals und Pain Points
  • Technical Know How
  • Day In The Life Model
  • Problems to Be Solved

Jeder dieser Abschnitte wird genauer erklärt und im Anschluss mit einem Beispiel ergänzt.

“Mit dem BOTfriends Persona Canvas geben wir dir ein Template an die Hand, mit welchem es nun noch leichter ist, eine perfekt auf deine Zielgruppe zugeschnittene Persona zu gestalten.”

Schritt 1: Suche ein Stock-Foto für deine Persona

Ein Bild sagt bekanntermaßen mehr als tausend Worte. Wähle deshalb das Bild für deine Persona mit Bedacht. Es sollte nicht zu gestellt wirken und immer eine Person verkörpern, welche tatsächlich zur Zielgruppe gehören könnte. Am besten eignen sich Stock-Fotos. Du kannst jedoch auch einen deiner Kunden fragen, ob du sein/ihr Foto verwenden darfst. Wähle kein Foto von einer Person aus, die du bereits kennst, da du sonst im weiteren Verlauf immer bestimmte Eigenschaften mit deiner Persona verknüpfst, die unter Umständen nicht repräsentativ sind.

Ich habe für meine Persona dieses Bild gewählt:

pexels.com/photo/
woman-using-a-
sewing-machine-
3738098/

Schritt 2: Lege demographische Informationen für deine Persona fest

Um deiner Persona Leben einzuhauchen, geben wir ihr einen Namen und legen ein paar demographische Daten fest. Den Namen kannst du beliebig wählen, achte jedoch darauf, dass du nicht schon vorher bestimmte Merkmale mit ihr verknüpfst. Gib deiner Persona keinen Namen einer bekannten Person. Die demografischen Daten sollten die zu repräsentierende Zielgruppe widerspiegeln.

Schritt 3: Suche drei passende Charaktereigenschaften

Der Abschnitt “Characteristics” eignet sich hervorragend dafür, die Persona mit Hilfe von drei Schlagworten zu beschreiben. Hierbei solltest du darauf achten, dass sie Information über das Verhalten der Persona transportieren und nicht zu generisch sind. Überprüfe, ob sie für die Persona einen informativen Mehrwert bieten. Adjektive wie lieb oder freundlich haben deutlich weniger Aussagekraft, wie beispielsweise engagiert, vorsichtig oder gewissenhaft.

Schritt 4: Wähle ein passendes Zitat, das den Charakter der Persona widerspiegelt

Unsere Persona hat jetzt bereits ein Gesicht, einen Namen und auch ein paar Charaktereigenschaften. Um das Bild des Charakters zu festigen, werden wir uns in diesem Schritt auf Basis der Schlagwörter ein Zitat ausdenken, welches deine Persona wirklich gesagt haben könnte. Dabei sollte das Zitat inhaltlich etwas mit dem Kontext, vielleicht sogar mit dem Use Case, zu tun haben. Falls du vorher das BOTfriends Chatbot Canvas ausgefüllt hast, kannst du dich am dort definierten Use Case orientieren.

Durch ein Zitat wirkt die Persona lebendiger und ist im späteren Entwicklungsprozess einfacher zu antizipieren.

Schritt 5: Definiere die Interessen und Motivation der Persona

Im nächsten Schritt wollen wir auf die Interessen und die Motivation unserer Persona eingehen. Es ist wichtig zu verstehen, was sie antreibt. Hierfür kannst du dich fragen, was die Persona glücklich macht und was ihre Aufmerksamkeit gewinnt. Des Weiteren wollen wir herausfinden, was sie frustriert und auf Basis dieser Erkenntnis unseren Chatbot noch besser an die Bedürfnisse anpassen.

Behalte im Kopf dass die Persona zwar ein einzelner Kunde ist, jedoch repräsentativ für eine Art der Interaktion mit deinem Chatbot stehen soll. Geht es also, wie bei unserem Beispiel, um Essen, sollte eine Persona für die Zielgruppe der “bewussten Ernährung” und eine Persona für die Zielgruppe der “Gelegenheitsbesteller”, die Fast Food bevorzugen, erstellt werden.

Außerdem wollen wir hier sowohl auf die Motivation aus dem Privatleben, aber auch der Arbeitswelt der Persona eingehen. Falls der Chatbot in einem professionellen Kontext genutzt werden soll, kann hier auch die Motivation für die Benutzung des Service im Vordergrund stehen. In diesem Abschnitt ist es besonders wichtig, dass die Informationen auf echten Daten basieren und du nicht nur Vermutungen anstellst. Bei der Diskussion mit deinem Team solltest du darauf achten, dass ihr euch nicht in Details verstrickt und den Kontext des Use Cases der Persona nicht aus den Augen verliert.

Im nächsten Teil entwickeln wir eine kurze Background-Story, schauen uns den Alltag der Persona näher an und betrachten ihre Kompetenzen. Außerdem definieren wir das Herzstück – ihre Werte, Ziele und Pain Points.

Know your target audience with the BOTfriends Persona Canvas